JOBS

Zur Erweiterung unseren Teams suchen wir geeignetes Personal auf 450,00 €-Basis und in Festanstellung – vorrangig mit Sachkundeprüfung nach § 34 a Gewerbeordnung oder höher. Sollte keine Sachkundeprüfung vorliegen, so kann diese über uns erworben werden – die Bereitschaft dazu sollte vorhanden sein.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung vorzugsweise als PDF an: kontakt@fscsecurity.de

 

 

Datenschutzhinweise für BewerberInnen:

 

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang ihre Bewerbung erteilen.

 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die Deutsches Haus Veranstaltungsstätten GmbH, Berliner Platz 1,24937 Flensburg. Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum.

 

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchem Zweck?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zu gesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder gegebenenfalls andere offene Positionen unserem Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

 

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.5.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahren gegebenenfalls zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzung von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

 

Wie lange werden Daten gespeichert?

Daten von Bewerberin und Bewerber werden im Falle einer Absage nach sechs Monaten gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten, so werden die Daten aus dem Bewerbungsdatensystem in unser Personalinformationsteam überführt.

 

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern in die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Person Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahren benötigen.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahren den Zuschlag für eine Stelle erhalten, so werden Ihre Daten auch an das durch uns beauftragte Steuerbüro übertragen die für uns die Lohnabrechnung durchführt. Die Datensicherheit ist durch einen entsprechenden Datenverarbeitungsvertrag gesichert.

 

Wo werden die Daten verarbeitet?

Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

 

Ihre Betroffenenrechte gemäß EU-DSGVO

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihne die folgenden Rechte zu:

Recht auf Auskunft:
Sie können gemäß Artikel 15 EU-DSGVO eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so habe Sie ein Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Informationen.

Recht auf Widerruf der Einwilligung:
Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund einer Einwilligung erfolgt, haben Sie gemäß Artikel 7 EU-DSGVO das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Recht auf Widerspruch:
Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen unseres Unternehmens erforderlich ist, können Sie gemäß Artikel 21 EU-DSGVO jederzeit Wiederspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Recht auf Löschung:
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen habe, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben (und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen), Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr notwendig sind, eine entsprechende rechtliche Verpflichtung besteht oder Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, haben Sie das Recht, gemäß Artikel 17 EU-DSGVO, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung:
Sofern Ihre personenbezogenen Daten unrichtig verarbeitet wurden, haben Sie gemäß Artikel 16 EU-DSGVO das Recht unverzüglich die Berichtigung dieser Daten zu verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
Unter der Voraussetzung des Artikels 18 EU-DSGVO haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit:
Ihnen steht gemäß Artikel 20 EU-DSGVO das Recht zu von Ihnen bereitgestellte personenbezogene Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Für Anfragen, Rückfragen, Erklärungen und um Ihre Rechte geltend zu machen, steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter

Marc Ihle
datenschutz@deutscheshaus-fl.de

gerne zur Verfügung.

Beschwerderecht

Ihnen steht ein Beschwerderecht hinsichtlich unseres Umgangs mit Ihren Daten bei einer Aufsichtsbehörde zu. Sofern Sie dieses Recht wahrnehmen wollen wenden Sie sich bitte an:

ULD – Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98, 24103 Kiel
Tel. 0431 988-1200
mail@datenschutzzentrum.de
www.datenschutzzentrum.de